Der unabhängige Abfüller Murray McDavid wurde 1996 von Mark Reynier, Simon Coughlin und Gordon Wright gegründet. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Abfüllung der verschiedensten Single Malts in kleinen Auflagen. Unter diesem Label gab es aber auch einige Rum-Abfüllungen, die allesamt nach einer ersten Reifezeit in amerikanischer Eiche eine zusätzliche Reifung in diversen Weinfässern durchliefen. Nach aktuellem Kenntnisstand gab es 2005 vier Rums unter dem Label Murray McDavid. Doch es blieb nicht bei diesen Abfüllungen unter dem Label Murray McDavid. Im Jahre 2005 gründete Mark Reynier das Subunternehmen Renegade Rum Company, mit dem Ziel in Weinfässern veredelte Rums anzubieten. Der erste Release war im Jahre 2007, mit darauf folgenden zwei weiteren Releases in 2008 und 2009. Danach wurde es sehr still um diesen unabhängigen Abfüller, wobei eine der letzten Abfüllungen aus 2012 stammte. Am 8. Mai 2013 wurde das Label Murray McDavid von Aceo Limited gekauft, wobei seit jenem Tag das Label nicht mehr weiter verwendet wird. Renegade Rum hat Pionier-Arbeit mit den Weinfass-Finishs geleistet indem sie nebst der klassischen Finishs wie Port oder Madeira auch weitere, damals etwas „exotischere“ Weinfässer verwendet hat. Es ist somit ausgesprochen schade, dass dieser Brand nicht mehr existiert. Erfreuen wir uns somit an den noch existierenden Abfüllungen, solange es diese noch gibt.