Kuba

Kuba wurde nach seiner Entdeckung durch Kolumbus im Jahr 1492 erst in den Jahren 1511-1515 durch die Gründung von Siedlungen in Besitz genommen. Das erste Ziel der Spanier war hierbei die Ausbeutung der Goldressourcen, die jedoch sehr bald erschöpft waren. Viele wanderten infolgedessen nach Mexiko ab, so dass Kuba nur dünn besiedelt blieb. Dies änderte sich ab der Mitte des 16. Jahrhunderts als der Hafen von Havanna zum Sammelpunkt der Flotten aus den spanischen Kolonien Amerikas wurde, die Silber und andere Waren nach Spanien brachten. Von dort aus konnte man unter Ausnutzung des Golfstroms über den Atlantik nach Europa segeln. Havanna wurde somit zum Brückenkopf der Neuen Welt im transatlantischen Handel. Zuckerrohr wurde zu dieser Zeit nur auf einer verhältnismässig geringen Fläche angepflanzt, so dass auch praktisch kaum Rum produziert wurde. Zudem verordnete ein königliches Dekret im Jahr 1714 die Beschlagnahmung und Zerstörung sämtlicher Brenn-Geräte auf der Insel zwecks Schutz der Brandy-Produktion in Spanien. Dies änderte sich schlagartig in 1762 durch die britische Besetzung Kubas. Die neuen Machthaber brachten 4.000 Sklaven sowie modernes Equipment zur Gewinnung von Zucker und Produktion von Rum auf die Insel. Zwar hielt die Okkupation nur 11 Monate an, diese veränderte Kuba jedoch grundlegend. Ab 1777 wurde die lokale Rum-Produktion wieder zugelassen. Durch die Masseneinführung von Sklaven und die Belieferung der neuen, unabhängigen vereinigten Staaten von Amerika mit grossen Mengen an Rum führten dazu, dass in 1860 ca. 1.365 Rum-Brennereien auf der Insel existierten. Aber auch auf Kuba fand in den darauffolgenden Jahrzehnten durch den Zerfall des Zuckerpreises ein Massensterben der Zucker-Plantagen und Rum-Brennereien statt. Den Todesstoss versetzte dann die kubanische Revolution, die die Macht im Land 1959 übernahm und daraufhin sämtliche Unternehmer enteignete. Viele der bekannte Rum-Produzenten flüchteten ins nahe Ausland und bauten dort ihr Produktion erneut auf (z.B. Bacardi in Puerto Rico oder Matusalem auf den Bahamas). Die drei einzigen im Land verbliebenen Destillerien sind:

- Santiago de Cuba mit 4 Produktionsstätten - ehemals Bacardi (gegr. 1862)

- La Vizkaya - Havana Club (gegr. 1878)

- Paraíso - Sancti Spiritus (gegr. 1946)



Cadenhead‘s Cuban Rum 14 yo

Vorliegende Abfüllung von Cadenhead‘s stammt von der kubanischen Brennerei Sancti Spiritus. Diese geht auf die von der Familie Riondas im Jahr 1891 gegründete Tuinucú Sugar Company zurück. Auf dem Plantagen-Anwesen wurde ein halbes Jahrhundert später, in 1946 die Paraíso Brennerei (auch bekannt unter dem Namen Sancti Spiritus) gegründet. Diese wurde dann 1951 mit der Zuckerproduktion zusammengelegt. Im Verlauf der kubanischen Revolution ging der Besitz an den Staat über, der seitdem die Brennerei verantwortet. Der von Cadenhead in Fassstärke abgefüllte Melasse-Rum wurde 1998 gebrannt und reifte anschliessend für 14 Jahre in Eichenfässern. Geschmacklich ist er vielen „regulären“, kommerziellen Abfüllungen weit überlegen.

 

Jahrgang: 1998

Alter: 14 Jahre

Alkoholgehalt: 59,2% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note: In der Nase wirkt der Rum beinahe medizinisch und bringt einen Hauch von erfrischender, leicht bitterer Minze zu der sich Eukalyptus sowie Lakritze gesellen. Im Geschmack entfaltet sich zuerst eine ausgeprägte Süsse mit Aromen von Mangos und Bananen und anschliessend gewinnt der Rum mit jedem Schluck an Würze. Leicht trockener Abgang mit süss-würzigen Beiklängen. 

Cadenhead‘s Cuban Rum 14 yo

CHF 190.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Kill Devil Cuba Sancti Spiritus 1999 18 yo

Die Hunter Laing & Company bietet eine Rum-Reihe an, welche unter dem Namen „Kill Devil Single Cask Rum“ läuft. Der Name „Kill Devil“ stammt aus dem 17. Jahrhundert und leitet sich von den in der Karibik hergestellten Destillaten ab, die aufgrund ihrer Stärke als „Teufelskiller“ bezeichnet wurden. Der vorliegende Rum, der von der Sancti Spiritus Brennerei stammt, ist ein äusserst elegantes Destillat das mit den damaligen Teufelstötern keine Gemeinsamkeiten besitzt. Produziert in 1999 reifte der Melasse-Rum für 18 Jahren in Eichenfässern und wurde dann auf eine Trinkstärke von 46% vol. auf 347 Flaschen limitiert abgefüllt. 

 

Jahrgang: 1999

Alter: 18 Jahre

Alkoholgehalt: 46% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note: In der Nase reife Bananen, Erdbeeren und leichte Gewürzaromen. Im Gaumen Noten von Zitrone, Minze und Mangos. Langer, süsser und wärmender Abgang. 

Kill Devil Cuba Sancti Spiritus 1999 18 yo

CHF 140.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

OriginR Cuba Rum 16yo

Beim vorliegenden Rum handelt es sich um die elfte Single Cask Abfüllung von OriginR. Diesmal stammt der Rum von der kubanischen Sancti Spiritus Brennerei, die 1946 gegründet wurde und als die kleinste Rum-Brennerei Kubas gilt. Aus unserer Sicht stammen von hier die spannendsten Rums des kommunistischen Inselstaats. Die Abfüllung ist auf 267 Flaschen limitiert und reifte für 16 Jahren in einem ehemaligen Bourbon Fass. Der Rum wurde ohne Zusatz von Zucker oder Farbstoffen ungefiltert abgefüllt.

 

Jahrgang: 1998

Alter: 16 Jahre

Alkoholgehalt: 45% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note (Quelle OriginR): Öffnet man die Flasche, verbreiten sich die fruchtigen Aromen von Zitronen und Bananen. Dazu ein Hauch Vanille und Pfeffer. Eine pfeffrige Würze breitet sich auch im Gaumen aus, bevor erneut fruchtige Komponenten ins Spiel kommen.

OriginR Cuba Rum 16yo

CHF 110.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Ron Edmundo Dantes Gran Reserva 25 anos

Es ist nahezu unmöglich verlässliche Informationen zu der Marke Edmundo Dantes zu bekommen. Gemäss unseren Recherchen wurde der Ron Edmundo Dantes in den 90er Jahren in zwei Versionen auf den Markt gebracht: die 15jährige Abfüllung auf 3.000 Flaschen/Jahr limitiert und den 25jährigen mit 150 Flaschen/Jahr. Der Rum stammt aus Santiago de Cuba und wurde in enger Zusammenarbeit mit der kubanischen Zigarrenhersteller Montecristo speziell für Zigarrenraucher entwickelt. Vertrieben wurde der Rum von der Casa del Habano in Kuba und nach Spanien durch die Firma Comercial Iberoamericana SA importiert. Es gab zudem einen weiteren Importeur auf Zypern. Die vorliegende Version wurde in Flaschen aus handgearbeiteten Bidasoa-Porzellan abgefüllt, das von Hand bemalt und mit 24 Karat Gold verziert wurde. Jede einzelne Flasche ist somit ein Unikat von höchster handwerklicher Kunst. Mittlerweile wird der Rum nicht mehr hergestellt und nur mit viel Glück kann der Aficionado von kubanischen Rums noch eine Flasche auf dem Markt (oder bei uns) ergattern!

 

Jahrgang: k.A.

Alter: 25 Jahre

Alkoholgehalt: 40% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note: Aromatische Nase mit dezentem Vanille-Bouquet. Im Gaumen entfaltet er sich als zart und elegant ohne zu viel Süsse. Perfekt in Kombination mit einer Montecristo Zigarre.

Ron Edmundo Dantes Gran Reserva 25 anos

CHF 890.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Sancti Spiritus 1998 16 yo

Vorliegende Abfüllung stammt von der kleinsten Brennerei Kubas: Sancti Spiritus (lateinisch für «Heiliger Geist»). Offiziell seit 1946 produziert diese Brennerei die aus unserer Sicht besten und charaktervollen Rums. handgefertigt in Sancti Spiritus, ist das der Heilige Gral des kubanischen Rums. Dieser Rum, der aus zwei Eichenfässern stammt wurde 1998 destilliert und reifte anschliessend für 16 Jahre. Die schottische Gruppe Ian Macleod Distillers füllte ihn dann schliesslich 2015 in Fassstärke und ohne Farbstoffzugabe ab. Diese limitierte Edition ist eine Kostbarkeit, die jeden Liebhaber kubanischer Rums sicher begeistern wird. 

 

Jahrgang: 1998

Alter: 16 Jahre

Alkoholgehalt: 59,9% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note (Quelle Importeur): Eine Explosion von exotischen Früchten und Vanille in der Nase. Mit einem Geschmack nach Marshmallow, frischem Zuckerrohr und Ingwer, mit anhaltender mineralischer Frische, getrockneten Gewürzen und Früchten. 

Sancti Spiritus 1998 16 yo

CHF 195.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden