Antigua & Barbuda

Antigua & Barbuda waren bereits lange Zeit bevor Christoph Kolumbus 1493 auf dem grösseren Eiland Antigua landete besiedelt. So wie auch auf anderen karibischen Inseln, begann die schrittweise Ausrottung der indigenen Bewohner. Die Besiedlungspläne der Europäer scheiterten allerdings mehrfach und die Inseln entwickelten sich zu einem berüchtigten Stützpunkt für Piraten und Freibeuter. Mittels der Gründung von Saint John's in 1632 durch englische Siedler aus St. Kitts und Nevis, begann schliesslich die Kolonialisierung der Insel. Ab 1663 trafen dann weitere Kolonisten aus England ein. Ein gewisser Sir Christopher Codrington errichtete die erste Zuckerrohrplantage Antiguas und benannte sie nach seiner Tochter „Betty’s Hope“. Heutzutage liegt die Stätte in Ruinen und ist eine der Sehenswürdigkeiten der Insel. Die Rumherstellung begann auf der Insel bereits Anfang des 19. Jahrhunderts mit vielen kleinen Destillerien. Diese schlossen sich dann im Laufe der Jahre schrittweise zusammen. Aktuell existiert nur noch eine Brennerei auf der Insel:

- Antigua Distillery Limited (gegr. 1932)


English Harbour 1981

Die Antigua Distillery Limited entstand 1932 durch ein Zusammenschluss portugiesischer Kaufleute. Sie stellten alsbald am Stadtrand von St. John‘s mit einigen alten Brennapparaten Melasse-Rum her. Sukzessive kaufte das Unternehmen eine Zuckerfabrik sowie verschiedene Zulieferbetriebe dazu, um die Versorgung der Brennerei mit Melasse sicherzustellen. Benannt wurde der Rum von ADL nach dem im Süden der Insel liegenden Hafen English Harbour, der bereits im 18. Jahrhundert der britischen Flotte von Admiral Nelson als Stützpunkt diente. Vorliegende Jahrgangsabfüllung ist das Flaggschiff von ADL und wurde 1981 zur Feier der Unabhängigkeit von Antigua & Barbuda hergestellt. Produziert wurde er noch mit der alten Savalle Still, die jedoch 1991 abgebaut wurde, so dass die Brennerei nicht mehr in der Lage sein wird solch einen Rum zu produzieren. Er reifte lange 25 Jahre in ehemaligen 220 Liter Bourbon-Fässern (Jack Daniel‘s) und ist auf 5.712 Flaschen limitiert. Im Jahr 2010 wurde diesem Ausnahmerum durch das Beverage Tasting Institute 98 von 100 Punkten und somit die Platin-Auszeichnung verliehen.

 

Jahrgang: 1981

Alter: 25 Jahre

Alkoholgehalt: 40% vol.

Füllmenge: 0,7l

Degustations-Note: In der Nase Kirsche und Blaubeeren begleitet von zarten Holzaromen. Im Gaumen samtiger Karamell und Milchschokolade sowie Pflaumen, Rosinen und geröstete Cashew-Nüsse. Eleganter Abgang mit holzig-würziger (Zimt!) Note.

English Harbour 1981

CHF 335.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit