Grenada - Geschichte und Rums


Geschichte des grenadischen Rums

Grenada auch "Insel der Gewürze" genannt, ist der zweitgrösste Muskatnuss-Produzent der Welt. Nicht umsonst steht die Muskatnuss auch als Symbol auf der Nationalflagge Grenadas. Nebst anderen agrarischen Produkten wurde stets auch Zuckerrohr angebaut. Die Kolonialisierung und die damit verbundene wirtschaftliche Entwicklung der Insel ergab sich verhältnismässig spät, da nach ihrer Entdeckung durch Kolumbus in 1498, erst 150 Jahre später die ersten französischen Siedler ansässig wurden. In den Jahren darauf wechselte der Besitz der Insel mehrfach zwischen Frankreich und England bis zu ihrer Unabhängigkeit in 1974. Während dieser Zeit entwickelte sich die Zucker- und Rumproduktion rasant und erreichte ihren Höhepunkt im Jahr 1852 über 200 Zuckermühlen. Durch die Abschaffung der Sklaverei und der Zuckergewinnung aus der Zuckerrübe, verschwanden im Laufe der Zeit all diese Betriebe. Heute gibt es nur noch zwei funktionierende Rum-Brennereien auf Grenada (die Dunfermline Brennerei musste 2004 nach den Verwüstungen des Hurricane Ivan geschlossen werden):

- River Antoine Rum Distillery (gegr. 1785)

- Clarke’s Court Rum Distillery, Grenada Distillers Limited (gegr. 1937)

- Westerhall Estate (gegr. 1800) - ein lokaler Rum-Abfüller der im grossen Stil auch Rums von Trinidad verarbeitet


Rum Raritäten aus Grenada

Rivers Royale Grenadian Rum

Rums von Grenada sind unter Rum-Aficionados noch eher unbekannt. Dabei kann der kleine Inselstaat, der Teil der kleinen Antillen ist und sich 200 km nordöstlich von Venezuela befindet, auf eine knapp zweihundertjährige Rum-Tradition zurückblicken. Vorliegender Rum ist ein weisser Rum, der aus lokal angebautem, handgeschnittenem Zuckerrohr destilliert wird und praktisch vollständig auf der Insel konsumiert wird (deshalb gelangen verhältnismässig wenige Flaschen nach Europa). Die Brennerei River Antoine Estate, die sich auf einem 400 Hektar grossen Gelände in der Nähe des Lake Antoine an der Nordostküste Grenadas befindet, wurde 1785 gegründet.  Bemerkenswerterweise hat sich die Art und Weise, wie dort Rum hergestellt wird, in 230 Jahren kaum verändert.  Das Zuckerrohr wird in einer Mühle zerkleinert, die durch das ursprüngliche Wasserrad der Brennerei aus dem 18. Jahrhundert angetrieben wird, und der daraus gewonnene Saft wird (bis zu 10 Tage lang) unter freiem Himmel und nur mit natürlich vorkommenden wilden Hefen vergoren.  Nach der Destillation über einem Holzfeuer wird der Rum von Hand direkt aus den 2 kupfernen Brennblasen des Anwesens in Flaschen abgefüllt. Eigentlich ist der Rum zu gut, um nicht auch pur genossen zu werden, aber vor allem in Fruchtcocktails kommt er zur vollen Geltung.

  • Jahrgang: keine Angabe
  • Alter: nicht gereift
  • Alkoholgehalt: 69% vol.
  • Füllmenge: 0,7l
  • Degustations-Note: Sehr fruchtige Nase mit süssen Erdbeer-Kaugummi-Aromen, frisch gebackener Torte, Zimt und Kakaopulver. Mit etwas Wasser verdünnt gesellen sich im Gaumen Aromen von Brownies, Kokosnuss und Mandeln hinzu. Geröstet-nussiger Abgang mit Vanille und Chili-Schokolade.
Rivers Royale Grenadian Rum

CHF 110.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit